Home » Allgemein » “Gehet und handelt!” – Wallfahrt nach Maria Plain (5a)

“Gehet und handelt!” – Wallfahrt nach Maria Plain (5a)

  • Am Weg zur Bergheimer Kirche

Gehet und handelt!

Unter diesem Motto machten wir, die 5a, im Rahmen des Religionsunterrichts Ende Oktober eine Wallfahrt nach Maria Plain. Begleitet wurden wir von unserem Religionslehrer, Herrn Professor Schwingenschuh, und unserem Klassenvorstand Herrn Professor Machart.
Wir haben uns in der Früh vor der Bergheimer Kirche getroffen. Dort gab uns Professor Schwingenschuh Fäden, in jene wir für jedes schöne Ereignis des Tages einen Knoten machen sollten. Der Pfarrer Christoph Gmachl-Aher ermöglichte uns anschließend die Besichtigung der Kirche. Auf unserem Weg zum Pax Natura (Naturfriedhof) mussten wir anschließend überlegen, was uns Jesus mit der Geschichte des “Barmherzigen Samariters” sagen will: Wir haben die Pflicht anderen Menschen zu helfen – erst das macht uns zu wahren Christen.
In Maria Plain angekommen, trafen wir auf Pater Bernhard Röck, den Superior des Wallfahrtortes Maria Plain. Er machte uns auf einige Besonderheiten der Basilika aufmerksam, wie zum Beispiel das Gnadenbild, das während des 30-jährigen Krieges in einer brennenden Bäckerei in Niederbayern gefunden wurde. Danach feierten wir einen schönen Gottesdienst, der musikalisch von uns unterstützt wurde. Während der Mittagspause genossen wir die warme Herbstsonne und den wunderbaren Ausblick auf unsere schöne Heimatstadt.
Beim Hinuntergehen passierten wir die fünf Stationen des schmerzhaften Rosenkranzes und besprachen dabei die Werke der Barmherzigkeit und wie wir diese in unseren Alltag und unsere Klassengemeinschaft einbringen können. In Erinnerung an diesen Tag knüpften wir unsere Fäden aneinander. Nun schmücken sie als Kunstwerk unsere Klasse.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns diesen schönen Tag ermöglicht haben.

Nina Bamberger und Eva Lindner, 5a

Kommende

Keine Einträge vom 15. November 2018 bis zum 22. November 2018.

Archiv